Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Paradise Paper mit Paule Gauselmann
#1
Gauselmann in den "Paradise Papers"

...in guter Gesellschaft wie Gutmensch Bono oder Schröder 

aber auch Sixt, die Deutsche Post oder die Hotelkette Meininger, Siemens, Allianz, Bayer oder die Deutsche Bank.

"Geschäfte über sogenannte Offshore-Firmen abzuwickeln, ist nicht persé verboten. Oft bewegen sie sich in einer Grauzone, generell stehen solche Praktiken weltweit in der Kritik."
https://www.radiowestfalica.de/nachrichten/muehlenkreis/detailansicht/gauselmann-in-den-paradise-papers.html
Getestet und für gut befunden  Arrow OVOCASINO
Antworten
#2
Auch Paul Gauselmann soll angeblich in den neu geleakten Dokumenten stehen. Skandal? Aber wieso eigentlich? Weil man in Deutschland deutlich mehr Steuern zahlen müsste und zudem hierzulande der behördlichen Willkür ausgesetzt ist? Als Unternehmer ist man ja gerade zu verpflichtet, mit sein Unternehmen maximal zu wirtschaften und vor möglichen Angriffen zu schützen! Nichts, aber rein gar nichts ist gesetzwidrig an Offshore!
http://www.spielotheka.de/gauselmann-paradise-paper/
Getestet und für gut befunden  Arrow OVOCASINO
Antworten
#3
Welche illegalen Online Casinos? Smile

Die Bankenaufsicht warte seit Jahren auf eine Liste, auf der alle legalen Anbieter stehen. Nur so könnten die Banken überhaupt unterscheiden, welche Geschäfte rechtlich zulässig seien und welche nicht. Auf Nachfrage erklärte das zuständige Innenministerium in Niedersachsen, man arbeite überhaupt nicht an einer solchen Liste.
http://www.tagesschau.de/ausland/paradis...s-101.html

So ist das eben wenn die staatlichen Behörden selbst nicht wissen was sie tun sollen...
Getestet und für gut befunden  Arrow OVOCASINO
Antworten
#4
(06.11.2017, 13:54)Alex schrieb: Gauselmann in den "Paradise Papers"

...in guter Gesellschaft wie Gutmensch Bono oder Schröder 

aber auch Sixt, die Deutsche Post oder die Hotelkette Meininger, Siemens, Allianz, Bayer oder die Deutsche Bank.

"Geschäfte über sogenannte Offshore-Firmen abzuwickeln, ist nicht persé verboten. Oft bewegen sie sich in einer Grauzone, generell stehen solche Praktiken weltweit in der Kritik."
https://www.radiowestfalica.de/nachrichten/muehlenkreis/detailansicht/gauselmann-in-den-paradise-papers.html
Der Link funktioniert nicht, auch durch copy-paste zeigt es page-not-found. Wurde der Artikel entfernt?
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste